keine

Achtung - Neue Inhalte INSIGHTS (3con-Themen)

1. Text (go life unter "News")

Entrepreneuship4All@UBT – Dr. Gebhard Grimm in Jury  

Im Rahmen des Projektes „Entrepreneurship4All@UBT“ bietet die Universität Bayreuth ihren Studierenden die Möglichkeit, fakultätsübergreifend Lehrangebote zu den Themenfeldern Entrepreneurship und Digitalisierung wahrzunehmen. So werden beispielsweise im Kurs „Entrepreneurial Thinking & Business Design“ des Lehrstuhls BWL VII – Wirtschaftsinformatik innovative Geschäftsideen erarbeitet und abschließend von Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft bewertet. Der diesjährige Abschluss-Pitch findet am Freitag, den 12. Juli statt. Neben Dr. Petra Beermann (Leiterin Stabsstelle Entrepreneurship & Innovation) und Prof. Dr. Torsten Eymann (Vizepräsident der Universität Bayreuth für Informationstechnologie und Entrepreneurship) der Universität Bayreuth bewerten Dr. Gebhard Grimm (Managing Partner von 3con Management Consultants GmbH), Maximilian Grimmer (MGO Launchpad – Startup Accelerator Mediengruppe Oberfranken GmbH & Co. KG) und Kay Schulz (Gründer und Geschäftsführer VIEWENTO GmbH) die neuen und innovativen Geschäftsideen.

Dr. Gebhard Grimm stellt sich gerne dieser besonderen Aufgabe: „Mit Vergnügen stehe ich den jungen Menschen beratend zur Seite und gebe ihnen konstruktives Feedback. Unternehmerisches Denken und Handeln sind heute wichtiger denn je. Ich selbst stelle mich den Herausforderungen der VUCA-Welt mit einer Kombination aus Erfahrung, Fuzzy Thinking und Offenheit. Wie junge Entrepreneure den Anforderungen der heutigen Zeit begegnen und welche Ideen sie in unserer Welt zur Umsetzung bringen möchten, interessiert mich besonders.“

Als Gründer von 3con setzte auch Dr. Grimm seine unternehmerischen Ideen in die Tat um. Seit über 15 Jahre entwickelt er 3con als exklusive Beratungsboutique weiter, die gemeinsam mit ihren Kunden passgenaue Lösungen für anspruchsvolle Problemstellungen findet und umsetzt. Dabei verbindet er langjährige Erfahrung mit steter Offenheit für Neues und fördert die co-kreative Arbeitsatmosphäre in der Firma und bei Kundenprojekten. Persönliche Schwerpunkte liegen bei der ganzheitlichen Strategie- und Organisationsentwicklung einschließlich der unternehmensübergreifenden Optimierung durch wertschöpfungsorientiertes Einkaufsmanagement sowie bei innovativen und nachhaltigen Energie- und Versorgungskonzepten.

Das Programm „Entrepreneurship4All@UBT“ an der Universität Bayreuth wird bis 2020 mit 1,5 Millionen Euro vom Freistaat Bayern gefördert und durch das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) unterstützt. Unternehmertum soll und wird so in Bayreuth intensiv vorangetrieben. „Unsere Ziele sind der weitere Ausbau der Entrepreneurship-Ausbildung mit dem Schwerpunkt Digitalisierung, die Öffnung und die passgenaue Gestaltung der Lehrangebote für die Studierenden aller Fakultäten sowie intensivere Kooperationen mit anderen Hochschulen“, erläutert Prof. Dr. Torsten Eymann, Vizepräsident der Universität Bayreuth für Informationstechnologie und Entrepreneurship an der Universität Bayreuth.

Mehr zum Thema: Entrepreneurship4All@UBT / Lehrstuhls BWL VII – Wirtschaftsinformatik

 

2. Text (go life unter Karriere)

Beratung für Erwachsene – unser Verständnis von Work-Life-Balance

Wenn neben den Partnern auch Berater/innen und Projektleiter/innen mitten im Familienleben stehen, wird aus einem vielfach formulierten Anspruch konkret gelebte Realität. Bei 3con wird Leistung auf höchstem Niveau erbracht – ohne Abstriche, aber unaufgeregt und ohne mitternächtliche Teambesprechungen und Wochenendarbeit.

Oftmals erfordern jedoch Projekteinsätze vor Ort und mit gedrängtem Zeitrahmen einen vollzeitigen Einsatz, weshalb flexible Arbeitszeitmodelle mitunter zur Herausforderung werden können. Doch trotz dieser Schwierigkeit gibt es bei 3con keine grundsätzlichen Einschränkungen. Die Kernaufgabe der mitarbeiterbewussten Führungskultur von 3con besteht darin, persönliche Bedürfnisse mit betrieblichen Notwendigkeiten bestmöglich in Einklang zu bringen. Denn so wie sich Interessen und Notwendigkeiten erfahrungsgemäß in den unterschiedlichen Lebenssituationen verändern, schwanken auch die betrieblichen Notwendigkeiten über die Zeit. Unsere mitarbeiter­bewusste Führungskultur zielt immer auf eine situationsbedingte, also flexible Abstimmung ab. Wir sind zu Verabredungen jeder Form bereit, solange es sich mit unserem Selbstverständnis als Dienstleister in Einklang bringen lässt.

Was heißt das konkret?

Bei 3con existieren beispielsweise individuelle Verabredungen zu Teilzeitarbeit, wie zum Beispiel die Reduktion der Arbeitszeit mit festem Fehltag oder einem Kontingent innerhalb eines Rahmens flexibler freier Tage. Dieses gilt für Bürozeiten aber auch im Rahmen von Projekteinsätzen. Zudem ist die Arbeit im Home Office ebenso möglich, wie die freie Wahl des Wohnorts und des privaten Lebensmittelpunkts – eine hohe Reisebereitschaft jedoch immer vorausgesetzt.

Managementberatung bleibt ein anspruchsvoller Beruf – in diesem Bewusstsein unterstützen wir ehrenamtliches Engagement und die Vereinbarkeit mit der Familie, wo wir können. Um sicher zu stellen, dass diesem Anspruch auch konkrete Maßnahmen gegenüberstehen, lassen wir uns regelmäßig von der vom Bundesministerium für Familie geförderten Initiative »Beruf und Familie« zertifizieren. Unsere Mitarbeiter und Alumni haben uns auf dem größten Arbeitgeberbewertungsportal kununu als "Top-Company" ausgezeichnet.