Ingo Ammermann lebt und liebt die Begleitung komplexer Veränderungsprozesse.

Dabei setzt er ausgehend von einem grundlegenden Verständnis der konzeptionellen Leitgedanken konsequent auf ein pragmatisch-agiles Vorgehen mit klarem Zug zur Umsetzung. Hierbei helfen ihm seine Ungeduld, sein Pragmatismus und sein Gespür für die jeweiligen Begebenheiten.

Ingo Ammermann ist Jahrgang 1975. Nach dem Studium der Biochemie promovierte er an der Schnittstelle von Biochemie und Medizin in experimenteller Virologie. Er übernahm für die größte europäische Versandhandelsgruppe die Leitung eines internationalen Nachhaltigkeitsprojekts der Textilbranche und wechselte nach zwei Jahren zu 3con in die Managementberatung. In zahlreichen Einsätzen zur Optimierung von Produktions- und Servicestrukturen in der Chemieindustrie legte er einen Schwerpunkt auf die Begleitung des Managements bei der nachhaltigen Umsetzung von Veränderung. Als Partner entwickelt er seit 2014 das Kompetenzfeld Change Management bei 3con sukzessive weiter. Er setzt dabei unter anderem auf Methoden des agilen Managements, das er sowohl bei „klassischen“ Organisationsprojekten in den Operations der Chemieindustrie als auch in Pionier-Projekten im Bereich F&E oder im Gesundheitswesen angewandt hat.

"Lieber früher loslaufen und nasse Füße holen als zu lange über das Wetter nachdenken."

Er lebt mit seiner Familie in Bonn und engagiert sich ehrenamtlich seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen für den Naturschutz.

 

Mehr von Ingo Ammermann:

Dr. Ingo Ammermann

Partner

Beratungsschwerpunkte:
Agiles Management in Forschung & Entwicklung, Implementierung und Operationalisierung, Change und Transformation


3con insight

Agile Forschung & Entwicklung

Agile Prinzipien sind aktuell im Trend. 3con hat in verschiedenen Projekten im Bereich Forschung und Entwicklung in der Chemie- und Prozessindustrie Erfahrungen mit agilem Arbeiten gesammelt.