Mastering Innovation

In einem zunehmend wettbewerbsintensiven Umfeld mit neuen externen Wettbewerbern, sich ändernden Kundenbedürfnissen und kürzeren Produktlebenszyklen rückt Innovation auf der Agenda vieler Unternehmen nach ganz oben. Wir unterstützen das Management dabei, Innovationspotenziale auf allen Ebenen zu erschließen: ob inkrementell oder disruptiv, in der klassischen Forschungsarbeit oder digital.

image

Innovation wird zunehmend zur obersten Priorität, um Wettbewerbsfähigkeit und Überleben zu sichern.

  • Ein hyperkompetitives Umfeld ist durch intensive und schnelle Veränderungen gekennzeichnet, in denen flexible, aggressive Innovatoren schnell in Märkte vordringen und dadurch die Produktlebenszyklen weiter verkürzen.
  • Neue Wettbewerber mit neuen Geschäftsmodellen und disruptiven Innovationen zerschlagen die Vorteile großer und etablierter Unternehmen.
  • Die Digitalisierung bietet mehr denn je Möglichkeiten zur Innovation von Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen. Neue Plattformen reduzieren die Kosten für den Markteintritt und gleichen Wettbewerbsvorteile aus - zum Nachteil der etablierten Marktführer.

„Im Silicon Valley heißt es 'Uber yourself before you get Kodak‘ed!' Auf welcher Seite der Disruption wollen Sie sein?“

Auch und gerade etablierte Unternehmen müssen entschlossen handeln, ihr Innovationspotenzial ausschöpfen und Chancen nutzen, um auf ihren Märkten zu bestehen.

3con Glaubenssätze

Innovation erfordert Kreativität und die Möglichkeit des Scheiterns. Das bedeutet aber nicht, dass es sich um einen unstrukturierten Prozess handelt. Wir möchten unsere Überzeugungen mit Ihnen teilen, wie Innovation gefördert und erfolgreich umgesetzt werden kann.

image
  • Beginnen Sie immer mit dem Kunden!
    Innovation schafft nur dann Wert, wenn sie echte Kundenprobleme löst. Das Erkennen und Definieren von Kundenbedürfnissen und das Ableiten geeigneter kundenorientierter Lösungen sind daher der Kern erfolgreicher Innovationen.
  • Alles ist möglich, aber nicht alles ist sinnvoll!
    Die heutigen technologischen Entwicklungen ermöglichen (fast) unbegrenzte Möglichkeiten. So stehen Innovatoren vor der neuen Herausforderung, die richtigen Projekte in einem Meer von Möglichkeiten zu finden. Strenge Priorisierung und Ausrichtung an den Geschäftsanforderungen sind daher zentrale Aufgaben der Innovationsreise.
  • Kultur schlägt Effizienz!
    Innovation braucht ein anderes Umfeld, um zu gedeihen als effizienzorientierte Geschäftsaufgaben. Innovative Kulturen umfassen Versagen als Teil des Lernens, agile Prozesse und flexible Arbeitsplätze. Dem Management kommt eine Schlüsselrolle zu, dieses Umfeld zu schaffen und die Arbeitskultur mit Leben zu füllen.
  • Es ist keine Magie!
    Ja, bei Innovationen geht es um Kreativität und Ideen, aber man muss nicht Leonardo da Vinci sein, um Innovationen in Ihr Unternehmen zu bringen.  Bewährte Tools und Methoden führen Sie durch einen erfolgreichen Innovationsprozess.
image
Erfolgsfaktoren

Erfolgreiche Innovation braucht ein Zuhause - wir nennen es die "Innovationskapsel". Dort muss ein Kontext geschaffen werden, um die angestrebte Innovation zu fördern.

Wo Innovation zu Hause ist
Innovationsförderung bedeutet zunächst, die Kreativität vor Störungen und Behinderungen des operativen Tagesgeschäfts zu schützen. Daher muss das Management einen geschützten Kontext schaffen, in dem Ideen diskutiert und entwickelt werden können. Für die Entwicklung einer schrittweisen Verbesserung in engem Kontakt zum Tagesgeschäft wird dies anders aussehen als für die Entwicklung einer völlig neuen und disruptiven Geschäftsidee, die vollständig von bestehenden Geschäftsstrukturen, Regeln und Wettbewerb getrennt sein sollte.

Ein strukturierter Prozess und ein bewährtes Skillset helfen bei der Ideenfindung und -umsetzung. Nichts davon ist Raketenwissenschaft, aber es ist eine deutlich andere Arbeit, als es die meisten F&E-Mitarbeiter gewohnt sind - sowohl was die Denkweise, die Interaktion mit Kollegen als auch die Methoden betrifft.

Das Management muss den Prozess mit einer klaren Verbindung zwischen Strategie und Innovationsportfoliomanagement steuern. Erfolgreiche Innovatoren streben keinen Zoo konkurrierender Einzelprojekte an, sondern steuern ihre "Total Innovation" mit einer ausgewogenen Mischung aus inkrementellen, bereichernden und disruptiven Innovationsprojekten.

Projektbeispiele

Typische 3con Beiträge

  1. Konzeption und Implementierung eines intuitiven Decision-Support-Tools zur wertbasierten Steuerung rückwärtsintegrierter Wertschöpfungsketten
  2. Entwicklung einer digitalen Roadmap für die F&E-Einheit eines globalen Agrochemieunternehmens.
  3. Entwicklung einer kundenzentrierten digitalen Roadmap über alle Funktionen und Disziplinen entlang der Wertschöpfungskette eines Aromaherstellers
  4. Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung für neue digitale Angebote eines Industriedienstleisters. Begleitung des kulturellen Wandels zu einem innovationsgetriebenen Unternehmen.
  5. Produktentwicklung zur Erschließung neuer Kundengruppen von der Ideenentwicklung bis zur Markteinführung für einen europäischen Spitzensportverband
  6. Implementierung agilen Projektmanagements, um ein high-profile-Projekt zur Entwicklung eines Reaktorkonzepts für ein großes Investitionsprojekt zum Abschluss zu bringen.
vorheriger Artikel
Expertise

Jenseits der Matrix

Wir sind darauf spezialisiert, das Management bei der Suche und Umsetzung kreativer Lösungen für leistungsfähige Organisationen jenseits einer einfachen Umgestaltung der Matrix zu unterstützen.

nächster Artikel
Expertise

Mastering Transformation

Die Fähigkeit Ihres Unternehmens zum Erfolg hängt von der Fähigkeit zur Veränderung ab. Und jede Veränderung beginnt und endet mit den Menschen in Ihrem Team. Wir sind darauf spezialisiert, das Management auf dem Weg durch ihre Transformation zu führen und ihre Teams zu befähigen, sich von Passagieren zum Copiloten zu entwickeln.