Fotolia_84770956_circle.png

Prozessoptimierung.

Optimale Prozesse sind verschwendungsfrei, schlank und erfüllen ein zentrales Ziel: Sie erzeugen sicht- und messbaren Wert für den Kunden.

Reibungsfreie Abläufe über Schnittstellen hinweg und eine leistungsfähige Aufbauorganisation sind die Erfolgsfaktoren für Effizienz und Effektivität und der Schlüssel zu nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit.

Wir unterstützen unsere Klienten bei der Verschlankung von Einzelprozessen bis hin zum Aufbau ganzer Prozessorganisationen über Unternehmensgrenzen hinweg.

  • Erhebung von Kundenanforderungen und Übersetzung in Prozessanforderungen
  • Aufnahme von Ist-Prozessen und Identifikation von Verbesserungspotenzialen mittels Ablaufanalysen und Value Stream Mapping
  • Sichtbarmachen von Handlungsbedarf in Richtung Management wie auch in der Linienorganisation
  • Eliminierung von Verschwendung und Prozess-Redesign unter Nutzung der gängigen Methoden des Lean Managements
  • Gestaltung von schlanken, leistungsfähigen Prozessorganisationen mit klaren Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Veränderungsmanagement und Transformation

Fotolia_4881366_circle.png

Organisationsentwicklung.

In Zeiten zunehmender Volatilität sind agile und resiliente Organisationsstrukturen erfolgskritisch. Das gilt insbesondere in der Produktion, wo je nach Marktlage Initiativen zur Kostensenkung oder Produktivitätssteigerung schnell greifen müssen.

Es bedarf robuster Strukturen und klarer Leitlinien der Zusammenarbeit, um strategische Entscheidungen unmittelbar und ohne Reibungsverluste auf allen Ebenen umzusetzen.

Wir helfen unseren Klienten, neue oder bestehende Einheiten für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu rüsten und wir verstehen es, gemeinsam mit den Mitarbeitern gesetzte Ziele zu erreichen.

  • Entwicklung von Leitlinien zum Organisationsdesign gemäß aktueller und zukünftiger Marktanforderungen und der demographischen Entwicklung
  • Beantwortung von Fragestellungen rund um funktionale vs. regionale und zentrale vs. dezentrale Organisationstrukturen
  • Zuschnitt von Verantwortungsbereichen mit adäquaten Führungsspannen und klarer Aufgabenverteilung
  • Reduktion von Komplexität in Führungsstrukturen und Beseitigung von Bürokratie
  • Anpassung von Zielsystemen und Steuerungsmechanismen
  • Einführung neuer Führungsstrukturen und langfristige Begleitung von Veränderungs- und Transformationsprozessen zur Sicherung des Umsetzungserfolgs
  • Aufbau von Systemen für Wissensmanagement und Qualifikation

Fotolia_18366570_circle.png

Verwandte Inhalte

3con Insight: Operational Excellence an kleinen Produktionsstandorten

Whitepaper: It's all about the people - deploying operational excellence in process industries

Icon Adobe PDF Als PDF-Dokument herunterladen

Operational Excellence-Programme.

Eine ganzheitliche und nachhaltige Ausrichtung von Unternehmen auf Produktivitätssteigerung erfordert ein klar strukturiertes Programm, mit dem die wesentlichen Werttreiber des Erfolgs systematisch adressiert werden. Geeignete Steuerungsmechanismen erlauben dem Management, zu priorisieren, und der Belegschaft damit die notwendige Orientierung zu geben. Langfristige Ziele werden durch jährlich neu festgelegte Maßnahmen Schritt für Schritt erreicht. Dies können klassische Aktivitäten des Lean Managements in der Fertigung sein, aber auch die systematische Verringerung von Anlagenstillständen oder die Erhöhung der Kundenzufriedenheit durch Prozessverbesserungen an der Schnittstelle von Vertrieb, Supply Chain und Produktion.

Der Schlüssel zum Erfolg übergreifender Operational Excellence-Programme liegt in der Operationalisierung. Das heißt, Konzepte und Ansätze an konkrete Aufgaben und Rahmenbedingungen anpassen und sie für einzelne Betriebe und die Belegschaft handhabbar machen. So werden Top-down-Ziele zu konkreten Handlungen und schließlich zu messbaren Ergebnissen.

Wir unterstützen unsere Klienten im Aufsetzen von Operational Excellence-Programmen und implementieren diese nachhaltig und ergebniswirksam.

  • Visionsentwicklung und Definition übergreifender Ziele
  • Konzeption des übergreifenden Programms und der einzelnen Bestandteile
  • Operationalisierung übergreifender Ziele und Konzepte zu handhabbaren Maßnahmen für einzelne Betriebe und die Belegschaft
  • Aufsetzen von Kontroll- und Steuerungsmechanismen und Herstellung von Transparenz über geplante und erreichte Produktivitätsverbesserungen
  • Konzeption von Qualifizierungs- und Schulungsprogrammen sowie systematisches Wissensmanagement
  • Rollout- und Programm-Management
Fotolia_15124574_circle.png

Restrukturierung.

Geraten Unternehmen, Standorte oder Einheiten unter Druck, ist entschlossenes und gezieltes Handeln gefragt. Neben kurzfristig wirksamen Maßnahmen zur Kostensenkung ist es essenziell, durch nachhaltige Effizienzsteigerung eine zukunftsfähige Perspektive zu entwickeln.

Als Partner des Managements unterstützen wir unsere Klienten dabei, wirtschaftliche Krisen erfolgreich zu überwinden und gestärkt daraus hervorzugehen.

  • Aufsetzen und Begleiten von ganzheitlichen operativen Restrukturierungsprogrammen
  • Schnellanalyse von Produktionsstandorten und Identifikation der spezifisch wirkungsvollsten Hebel und Handlungsfelder
  • Identifikation und Bewertung von kurz-, mittel- und langfristigen Einsparpotenzialen
  • Strategische Neuausrichtung von Standorten durch Fokussierung auf zukunftsträchtige Kernkompetenzen
  • Aktive Unterstützung des Management-Teams während der Restrukturierungsphase mit professionellem Projekt- und Programm-Management

Fotolia_4534065_circle.png

In-/Outsourcing.

Im Zuge der Fokussierung auf Kernkompetenzen kann das Outsourcing von Services eine sinnvolle Strategie sein, um Servicekosten zu senken und Fixkosten zu variabilisieren. Umgekehrt kann eine Neubewertung des intern zu sichernden kritischen Know-hows oder die Erschließung schnittstellenübergreifender Synergiepotenziale ein Insourcing erforderlich machen.

Erfolgsentscheidend im einen Fall ist die Gestaltung einer nachhaltig funktionierenden Outsourcingschnittstelle, die auf Seiten des Kunden eine effektive Steuerung des Outsourcingpartners ermöglicht und gleichzeitig dem Service Provider genügend Raum zum Ausspielen seiner spezifischen Kompetenzen lässt. Im anderen Fall gilt es, vormals externe Wissensträger und andere kritische Ressourcen zu identifizieren und adäquat zu integrieren.

Wir helfen unseren Klienten, In-/Outsourcingprozesse nachhaltig erfolgreich abzuwickeln.

  • Ausarbeitung des In-/Outsourcingkonzepts inkl. Ausgestaltung der Schnittstelle, zukünftiger Arbeitsprozesse, Quantifizierung des erforderlichen Personalübergangs und Implikationen für die Organisation
  • Quantifizierung und vertragliche Verankerung der monetären Benefits
  • Steuerung des Tender-Prozesses und paralleler kompetitiver Verhandlungen mit mehreren potenziellen Outsourcingpartnern
  • Prozessbegleitung und Moderation bis zum Signing und der Begleitung des Change Managements in der Organisation
  • Einbringung von Fachexpertise und Branchen-Know-how in der Optimierung aller relevanten Services (Instandhaltung, Engineering, Logistik, Analytik, Werkssicherheit etc.)